All posts in Guter Rat vom Fachmann

Immer wieder werden wir gefragt, wie mit bestimmten Problemen bei Steinen und Fliesen umgegangen werden soll. Hier gibt es einen kleinen Einblick in unsere Korrespondenz.

 

Die Frage:

Wir haben uns gerade eine Terrasse mit Sandsteinplatten (Oberfläche rauh, behauen) belegen lassen. Jetzt will ich die Platten zum Schutz imprägnieren. Mit dem Rest der Platten haben wir im Wohnzimmer einige Zierflächen um Blumenkübel herum angelegt. Was soll ich nehmen, was für Draussen und für Drinnen geeignet ist?

Read more

160518_original_R_K_B_by_Bernhard Friesacher_pixelio.de
608374_original_R_K_by_Waltraud Butzler_pixelio.de

Die Frage:

Meine Blumenrabatten und einen Teich habe ich mit weißen Steinen optisch vom Rasen abgetrennt. Mit der Zeit haben sich die Steine braun und grün verfärbt. Ich habe mit dem Kärcher, Bürste und Seife einiges wegbekommen, aber nicht alles. Was können Sie mir empfehlen?

Read more

Die Frage:

Ich habe einen Grabstein aus Sandstein machen lassen, jetzt suche ich was zur Plege des Sandsteines, was von langer Dauer ist. Ebenfalls soll sich auch kein Grünspan ansetzen können. Eine Grundierung für diesen Stein habe ich, doch trotz der Grundierung bilden sich immer wieder Grünflecken, so dass ich mit Moosentferner arbeiten muss und anschließend wieder grundiere. Können Sie mir was Dauerhafteres empfehlen?

Read more

DIE FRAGE:

Ich habe gerade eine Terrasse (ca. 25m²) mit Sandsteinplatten (Oberfläche rauh
behauen) belegen lassen. Die Terrasse wird ganz normal genutzt, im Sommer sitzen wir immer lange draussen. Was könnten Sie mir zum Schutz empfehlen?

DAS STEINPFLEGE-TEAM ANTWORTET:

Sandstein ist ein sehr offenporiger Stein, für den man spezielle Imprägnierungen benötigt, die diesen großen Porenraum effektiv und haltbar ausfüllen können. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

DIE FRAGE:

Ich habe Betonpalisaden auf kleinen Kanthölzern gestapelt. Nun sind die Betonpalisaden fast alle befleckt vom Holz. Habe schon eine Reinigung mit einem Terassenplattenreiniger probiert, vergebens … was könnte ich ausprobieren?

DAS STEINPFLEGE-TEAM ANTWORTET:

Solche Verfleckungen bekommen Sie am besten mit einem Spezialreiniger für organische Stoffe wie z.B. Laub, Gras oder wie bei Ihnen, Holz entfernt.

Read more

DIE FRAGE:

Wir haben vor einer Weile unsere Terrasse mit Granitsteinplatten belegt. Zu unserem Entsetzen haben sich die einzelnen Platten in der Mitte dunkel verfärbt, so als ob die Feuchtigkeit des Betonuntergrundes sich in den Stein gearbeitet hätte.

Verlegt wurden die Platten auf eine 7 cm dicke Betonschicht, welche aus Trasszement und Kies mit kleiner Körnung bestand. Nach einer Trocknungszeit von 5 Tagen haben wir die Fugen mit Flex Fugenmörtel ausgefugt.

Nach zwei Wochen konnten wir dann die dunklen Verfärbungen auf den Platten feststellen.
Jetzt zu meinen Fragen:
– Was haben wir bei der Verlegung falsch gemacht ?
– Gibt es eine Möglichkeit die dunklen Verfärbungen aus den Steinen zu bekommen?

DAS STEINPFLEGE-TEAM EMPFIEHLT:

Diese Flecken sind Folgen einer sog. Kristallwasserbildung im Stein selbst, ausgelöst durch Feuchtigkeit, die von unten in den Stein gedrungen ist. Das haben Sie vollkommen richtig erkannt.

Möglich sind zwei Lösungsansätze, nur ein kurzfristiges Auflösen des Kristallwassers oder nach dem Auflösen eine anschließende, langfristige Imprägnierung des Steines.

Read more

 

Die Frage:

Wir haben unser Bad mit einem Terracottaboden gefliest und versiegelt. Leider hat das Duschen und die Feuchtigkeit am Boden Kalkflecken hinterlassen, vermutlich war die Versiegelung längst wieder fällig. Es sieht furchtbar aus, aber ich kann doch nicht den ganzen Boden rausreißen.

Das Stone-Care-Team empfiehlt:

Terracotta ist normalerweise eine säurestabile, unempfindliche Oberfläche. Eine Entfernung der Kalkflecken ist daher überhaupt kein Problem.

Entfernung: Benetzen Sie die Oberfläche mit einen guten Kalkentferner. Lassen Sie das Mittel eine Weile einwirken und reinigen Sie die Oberfläche anschliessend mit einer harten Bürste oder einem schwarzen Pad. Als Kalkentferner empfehlen wir den KLENAX Kalklöser – CK.

Imprägnierung: Nach der Reinigung sollten Sie die Imprägierung wieder auffrischen und erneuern. Eine Imprägnierung verhindert zwar nicht die Entstehung von Kalkflecken, erleichtert aber in erheblichem Maße ihre Entfernung im Rahmen der ganz normalen Unterhaltsreinigung Ihres Bades, ohne dass Sie hierfür jedes Mal teure Spezialmittel verwenden müssen. Wir empfehlen für einen langanhaltenden und dauerhaften Schutz eine Vorimprägnierung mit dem KLENAX Steinschutz – PW und anschließend eine Hauptimprägnierung mit dem KLENAX Nano-Por – PNP.