Mit Öl & Fett verschmutzte Waschbetonplatten auf dem Flachdach

Die Frage:

Mein Haus hat ein Flachdach, welches mit Waschbetonplatten ausgelegt ist. Um die Lüftungsauslässe aus den Küchen der Mieter sind die Platten zum Teil sehr stark schwarz und schmierig verschmutzt. Wie kann ich meine Terrasse reinigen?

Das Steinpflege-Team antwortet:

Hier handelt es sich höchstwahrscheinlich um Fett- und Ölablagerungen, die Staub und Ruß aus der Umgebung besonders stark binden und somit schnell schwarz und unansehnlich werden.

Im ersten Arbeitsgang sollte man die gesamte Fläche mit einem flüssigen Öl- und Fettlöser reinigen. Wenn Sie nur die optisch am stärksten verschmutzten Platten reinigen, wirken diese optisch heller als die nicht behandelten Platten. Öl und Fettablagerungen inklusive Staub und Rußeinbettungen gibt es auch auf den Platten, die etwas weiter weg von den Lüftungsauslässen sind. Für eine optisch einheitliche Fläche sollten Sie daher bitte die gesamte Fläche zuerst grundreinigen. Falls dann noch Verschmutzung zu erkennen ist, können Sie die Grundreinigung mit dem gleichen Produkt in einem zweiten Arbeitsgang wiederholen oder im Falle besonders tief in den Stein eingedrungener Fettspuren ein Spezialmittel bei diesen Restflecken einsetzen.

Zur Grundreinigung empfehlen wir zwei Produkte:

KLENAX Steinreiniger Aktiv – CA. Das ist ein stark basischer Grundreiniger, der auch Speiseöl und Fettreste entfernen kann.

KLENAX Öl- und Fettlöser-Konzentrat – MOC. Das ist ein flüssiger Öl- und Fettlöser, der vor allem in der Gastronomie eingesetzt wird, der aber auch ganz hervorragend auf allen Natur- und Kunststeinoberflächen funktioniert.

Der Vorteil des CA liegt darin, dass er eine große Bandbreite von Verschmutzungen reinigen kann. Sie entfernen also nicht nur die Öl- und Fettspuren, sondern auch vieles andere, was über die Jahre hinweg an Schmutz auf der Terrasse abgelagert wurde.

Der Vorteil des MOC liegt in seiner im Vergleich zum CA deutlich stärkeren Lösekraft, so dass Sie sich bei besonders starker Verschmutzung einen zweiten oder gar dritten Reinigungsvorgang sparen können.

Falls das Fett aber besonders tief in den doch sehr offenporigen Waschbeton eingedrungen ist und mit den beiden oben genannten Produkten nicht restlos gesäubert werden kann, ist der Einsatz eines Speziallösemittels für besonders verkrustete, hartnäckige Fettablagerungen nötig.

Der KLENAX Öl-Fett-Wachs-Entferner – COW ist so ein Spezialmittel. Damit bekommen Sie auch das letzte Fett-Molekül aus dem Stein. Tragen Sie das Produkt mit einem Spachtel messerrückendick auf die entsprechenden Flecken auf und lassen es einwirken. Nach dem erfolgreichen Abreinigen sollten Sie diese Stellen mit etwas verdünntem KLENAX – CA neutralisieren, damit es nicht durch eventuelle Reste des KLENAX – COW langfristig zu Verätzungen auf den säureempfindlichen Wachbetonplatten kommt.

 
Comments

No comments yet.