Über das richtige Reinigen von Marmor

Polierter Marmor zählt mit zu den schönsten Natursteinmaterialien, mit denen man Wohnung und öffentliche Plätze ausstatten kann. Schön bleibt so ein Stein aber nur, wenn man ihn richtig reinigt. Heute erfahren Sie von uns, wie man solche Steinoberflächen korrekt pflegt und was man besser meiden sollte, um einen teuren Marmor nicht durch falsche Reingung dauerhaft zu schädigen.

  • Schmutzvermeidung:

Viel Reinigungs- und Pflegeaufwand kann man sich sparen, wenn man unnötige Verschmutzung vermeidet. Kalkflecken lassen sich leicht vermeiden, in dem Sie Wasser sofort abwischen und keine Tropfen stehen lassen. Wenn Marmor als Bodenbelag verwendet wird, sollte man die Sohlen von Strassenschuhen entweder sehr gut abbürsten oder die Schuhe gleich ganz ausziehen, da sonst mit der Zeit viele kleine Kratzer durch Sand- und andere feste Partikel entstehen können.

  • Was man NICHT tun sollte:

Während man normale Haushaltsreiniger selbstverständlich für alle Edelstahl-, Holz- und Kunststoffoberflächen verwenden kann, so sollte man mit ihnen NICHT Marmor reinigen. Marmor und andere Weichgesteine sind sehr empfindlich gegenüber den Säuren in diesen Reinigern und werden mit der Zeit blass und stumpf.

Seifenwasser ist aus diesem Grund ebenfalls nicht für Marmor geeignet, da die Seife mit der Zeit Schlieren und Schichten auf der Oberfläche bildet, sie stumpf und glanzlos wird.

Wenn Sie einen speziellen Marmorreiniger verwenden, dann sollte das Putzwasser maximal lauwarm sein. Bei der ständigen Verwendung von zu heissem Wasser kann es durch die hohen Temperaturunterschiede zu Rissbildung und schlimmstenfalls zum Abplatzen kleiner Stücke der Oberfläche kommen. Deswegen sollte man Marmoroberflächen auch nicht mit Dampfreinigungsgeräten behandeln.

Auch Hochdruckreiniger sind keine geeignete Reinigungsmethode, da der hohe Strahldruck aus der Düse die empfindliche Marmoroberfläche auf Dauer beschädigen kann.

  • Was empfohlen wird:

Verwenden Sie als Reinigungsmittel säure- und basenfreie, das heisst pH-neutrale Reiniger, die speziell für empfindliche Steinoberflächen wie zB. Marmor entwickelt wurden.

Lassen Sie Ihre Marmoroberflächen, ob Boden oder in der Küche oder im Sanitärbereich, imprägnieren. Die Imprägnierung schützt den Stein vor starker Beanspruchung und erleichtert ganz erheblich die spätere Reinigung vor allem im Sanitär- und Küchenbereich, da Kalkflecken somit einfach von der Schutzschicht abgewischt und mit säurehaltigen Reinigern entfernt werden können, OHNE dass der ebenfalls kalkhaltige Marmor davon angegriffen wird. Achten Sie beim Imprägnieren von Marmor im Snaitär- und Küchenbereich bitte darauf, dass die Imprägnierung nach dem Trocken des Lösemittels lebensmittelecht ist. Eine Imprägnierung schützt dauerhaft und spart Ihnen langfristig viel Zeit und Geld.

 
Comments

Marmor find ich ein ganz tolles Material. Klar, auf die Reinigung kommts drauf an. Sind grad für Zuhause am überlegen. Da find ich das 2. Foto von hier ganz toll: http://www.zacasa.de/magazin/10-ideen-fuer-umwerfende-kuechen-einrichtungen-aus-marmor/
Ich denke, wir werden zu überzeugten Marmor-Fans.

Wer Angst hat seinen Marmor bei der Reinigung zu beschädigen kann in Berlin auch den Stein-Doktor rufen.
http://www.stein-doktor.com